KSJ Bundeskonferenz 2013

collage BUKO 13 Website kleiner

"Die Zukunft beginnt jetzt!"

Dieser Satz war eine Zwischenüberschrift bei der Bundeskonferenz der KSJ vom 27.12. bis 30.12.2013 auf der Burg Rieneck im unterfränkischen Sinntal in Bayern. Mit über 135 Teilnehmenden war jeder zugängliche Winkel der tollen Burg in KSJ-Hand.

Ein wichtiger inhaltlicher Teil war eine Diskussion über den Leitungsbericht und der daraus entstandene Antrag für einen Ausschuss, der sich mit den Herausforderungen der Zukunft durch Demographischen Wandel und den Herausforderungen mit der Veränderung des Schulwesens beschäftigen soll. Wie kann die KSJ hier ihre Position und das Engagement als SchülerInnenverband halten und nachhaltig festigen?

 

Neben einem spannenden Studienteil zum Thema Partizipation mit vielen Workshops, gab es viele Wahlen, darunter auch die Wahl zur neuen Geschäftsführenden Bundesleitung, dieses Amt hat es so in der KSJ noch nicht gegeben. Es gab zwei KandidatInnen, von denen dann Silvia Jäschke, die bisherige Referentin für Finanzen im KSJ Bundesamt, als Wahlsiegerin hervorging.

 

Der Ausschuss für Genderarbeit präsentierte als weiteres Highlight ihre druckfrische Arbeitshilfe „Ich – Du – Wir, Frau – Mann – Queer“. Eine tolle und umfassende Arbeitshilfe rund um das Thema Genderarbeit in Jugend- und Jugendverbandsarbeit. Mehr Informationen hierzu findet ihr hier.

Auch für das KSJ Bundeszeltlager „SummerConnection 2014“ wurde nochmal seitens des Ausschusses „Großevent“ ordentlich die Werbetrommel gerührt. Vom 2. Bis 16 August 2014 findet im Rauenstein, Thüringen das Bundeszeltlager statt. Bis zu 600 junge und junggebliebene TeilnehmerInnen aus 21 Diözesen kommen auf dem Gelände des Ferienzentrums Rauenstein zusammen, um ein gemeinsames Sommer-Event zu erleben.

Natürlich gab es auch viele Berichte: Vom BDKJ und der Bundesvorsitzenden Lisi Maier, von der KMF durch Christian Schefold, vom Heliand – Kreis Katholischer Frauen durch Mathilde Pirzer-Hartmann, von der J-GCL durch Daniel Rockel und von unseren internationalen Partner der IYCS.

 

 

EuropaAkademie 2014

K1600 EuAk- Online Website

 

 

Weihnachten 2013

„...sie gebar ihren Sohn und legte ihn in eine Krippe...weil in der Herbege kein Platz für sie war.“     Lk, 2, 7

Menschen sind auf der Flucht.
Menschen suchen einen Ort für sich und ihre Familie, ihre Kinder.
Menschen suchen nach Geborgenheit, nach Lebensumständen, die ihnen Schutz und Entfaltung ermöglichen.
Hat sich in den vergangenen Jahrhunderten irgendwas verändert? So dass wir heute sagen könnten, das haben wir längst überwunden? Allein, wenn wir auf Europa schauen, kommen uns viele Zweifel.
Die Weihnachtsbotschaft sagt: Gott steht auf der Seite der Vertriebenen, der Flüchtenden, der Heimatlosen, der Suchenden.
Das macht ruhig und froh!

Wir wünschen eine gesegnete Weihnachtszeit
und alles Gute für 2014!

Die KSJ Bundesleitung und Team

(Foto: Judith Behnen / Mit freundlicher Genehmigung  von www.Jesuitenmission.de)

 

 

Letzte Tagung des ND-Bundesrates

Letzter ND-Bundesrat klein

 

Am vergangenen Christkönigsfest (23.11.2013) tagte ein letztes mal der Bundesrat des Bundes Neudeutschland in Köln.

In bewegenden und konstruktiven Debatten hat der ND-Rat beeindruckende Beschlüsse gefasst. Er stellte sich seiner Vergangenheit und seinen historischen Verfehlungen, er würdigte das großartige Engagement seiner Mitglieder über die Zeiten hinweg und er begrüßte die Entwicklungen der jüngsten Vergangenheit. Diese führten durch die Veränderungen in der KSJ zu einem neuen und verstärkten Miteinander der KSJ mit den Verbänden KMF – Katholische Männer und Frauen und HELIAND – Kreis Katholischer Frauen.

Der ND wird von der KMF fortgeführt, somit ist gewährleistet, dass die Traditionen und Inhalte des Bundes weiterhin Gültigkeit haben.
Den Abschluss bildete eine Messe, in der Kirche der Schule der Ursulinen, in Köln, in der einst auch die Gründungsmesse des ND 1919 gefeiert wurde.
Pater Adler fasste das Motto der Zukunft so zusammen: „Der Sendung treu, die Schritte immer wieder neu.“
Der Tag klang dann bei einem Empfang im Kölner Domforum aus, bei dem der Bundesmeister Karl Heinz Paulus für sein weitblickendes Engagement gewürdigt und dann verabschiedet wurde.