EuropaAkademie 2014

K1600 EuAk- Online Website

 

 

Weihnachten 2013

„...sie gebar ihren Sohn und legte ihn in eine Krippe...weil in der Herbege kein Platz für sie war.“     Lk, 2, 7

Menschen sind auf der Flucht.
Menschen suchen einen Ort für sich und ihre Familie, ihre Kinder.
Menschen suchen nach Geborgenheit, nach Lebensumständen, die ihnen Schutz und Entfaltung ermöglichen.
Hat sich in den vergangenen Jahrhunderten irgendwas verändert? So dass wir heute sagen könnten, das haben wir längst überwunden? Allein, wenn wir auf Europa schauen, kommen uns viele Zweifel.
Die Weihnachtsbotschaft sagt: Gott steht auf der Seite der Vertriebenen, der Flüchtenden, der Heimatlosen, der Suchenden.
Das macht ruhig und froh!

Wir wünschen eine gesegnete Weihnachtszeit
und alles Gute für 2014!

Die KSJ Bundesleitung und Team

(Foto: Judith Behnen / Mit freundlicher Genehmigung  von www.Jesuitenmission.de)

 

 

Letzte Tagung des ND-Bundesrates

Letzter ND-Bundesrat klein

 

Am vergangenen Christkönigsfest (23.11.2013) tagte ein letztes mal der Bundesrat des Bundes Neudeutschland in Köln.

In bewegenden und konstruktiven Debatten hat der ND-Rat beeindruckende Beschlüsse gefasst. Er stellte sich seiner Vergangenheit und seinen historischen Verfehlungen, er würdigte das großartige Engagement seiner Mitglieder über die Zeiten hinweg und er begrüßte die Entwicklungen der jüngsten Vergangenheit. Diese führten durch die Veränderungen in der KSJ zu einem neuen und verstärkten Miteinander der KSJ mit den Verbänden KMF – Katholische Männer und Frauen und HELIAND – Kreis Katholischer Frauen.

Der ND wird von der KMF fortgeführt, somit ist gewährleistet, dass die Traditionen und Inhalte des Bundes weiterhin Gültigkeit haben.
Den Abschluss bildete eine Messe, in der Kirche der Schule der Ursulinen, in Köln, in der einst auch die Gründungsmesse des ND 1919 gefeiert wurde.
Pater Adler fasste das Motto der Zukunft so zusammen: „Der Sendung treu, die Schritte immer wieder neu.“
Der Tag klang dann bei einem Empfang im Kölner Domforum aus, bei dem der Bundesmeister Karl Heinz Paulus für sein weitblickendes Engagement gewürdigt und dann verabschiedet wurde.

 

 

 

Wir trauern um Pater Lutz Hoffmann SJ

1403109 508045969291603 1817546075 o


In den Morgenstunden des 5. Novembers ist der ehemalige Geistliche Leiter und Bundeskaplan der KSJ verstorben. Der Herr, unser Gott hat ihn nach langem Leiden in sein Reich gerufen.
Lutz Hoffmann wurde am 2. August 1945 in Bischleben/ Erfurt geboren. Mit 20 Jahren trat er in den Jesuitenorden ein. P. Hoffmann war unter anderem von 1977 bis 1981 Leiter des "Haus der Begegnung" in Frankfurt und Diözesankaplan der KSJ Limburg. Dann von 1984 bis 1992 Geistlicher Leiter und Bundeskaplan der ND Schülergemeinschaft in der KSJ auf der Bundesebene und kommissarisch in dieser Zeit auch Diözesankaplan der KSJ Köln.

Lutz Hoffmann war ein Mensch, der mit Herz und einem guten analytischen Verstand Situationen treffend analysieren konnte. Tapfer ertrug er seit 2009 seine Krankheit bis zuletzt. Das Requiem und die Beerdigung sind am Mittwoch dem 13. November um 11 Uhr auf dem St. Hedwigs-Friedhof in Berlin-Reinickendorf - Ollenhauerstraße 24-28. Der jetzige Diözesankaplan der KSJ Berlin und Koordinator der Jugendseelsorger im Jesuitenorden Pater Felix Schaich SJ wird die KSJ dort vertreten.

Pater Lutz Hoffmann möge ruhen in Frieden.

 

 

Weitere Beiträge...

  1. Herbstrat 2013