November Rückblick - Was bewegte die KSJ?

K1600 K1600 Nov 2015

(1) In Borken fand die Diözesankonferenz der KSJ Münster statt. Es gab neben guten Diskussionen einen tollen Studienteil. Nach dreieinhalb Jahren hörte Ann-Kathrin Frenk als Diözesanleiterin auf und wurde Samstagabend gebührend verabschiedet. An dieser Stelle noch einmal von uns ein großes Danke für deine Engagement in der KSJ! Wir hoffen, dass du der KSJ noch in anderer Weise erhalten bleibst und wünschen dir alles Gute für deine Zukunft!
Aber es wurde auch zwei neue Mitglieder für die Diözesanleitung Münster gewählt: Frederike Kerner und Jakob Finke. Herzlichen Glückwunsch auch von uns zur Wahl!

(2) Es trafen sich die drei Verbände HELIAND - Kreis katholischer Frauen, KMF - ND und die KSJ zu ihrem Jahrestreffen in Frankfurt. Es gab einen tollen Austausch untereinander über die Entwicklungen in den einzelnen Verbänden und verschiedene Überlegungen, wie eine Unterstützung/Kooperation von Veranstaltungen der jeweils anderen aussehen könnte.
Wir freuen uns sehr über den guten Kontakt zu den Erwachsenenverbänden und die gegenseitige Unterstützung!

(3) Die Diözesankonfernz des KSJ Diözesanverband Aachen tagte in Rolleferberg. Melanie Siebert und Yannik Corsten wurden als Diözesanleitung wiedergewählt - an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch!
Außerdem wurde fleißig über die Zukunft des Verbands im Studienperspektivteil diskutiert, ein neues Leitbild verabschiedet und ein diözesaner Aktionstag verabschiedet.
Es war schön mit anzusehen, wie lebendig und diskutierfreudig ihr seid! Vielen Dank an alle für euer Engagement!

(4) Vom 27.-29.11. fand die Diko in Freiburg statt. Neben den DL-Wahlen wurde intensiv zur Arbeit mit Flüchtlingen diskutiert und ein Zeichen für die Willkommenskultur gesetzt. Einen besonderen Dank noch an Michael, der die KSJ nach sechs Jahren als Geist verlässt.