September Rückblick - Was bewegte die KSJ?

Sep 15 Nummern

(1) Im September fand die Politische Akademie 2015 in Berlin statt: Zeitung oder Twitter? Qualität gegen Schnelligkeit? Wir haben dem Wandel des Journalismus in der vergangenen Woche nachgespürt und mit Redakteuren und Rechercheuren, Korrespondenten und Krautreportern, Abgeordneten und Youtubern diskutiert, wie die mediale Zukunft aussehen wird. Spannende Einblicke in die Welt des politischen Journalismus, Hitzige Debatten... und am Ende eine Antwort? Fest steht: Einfache Antworten gibt es nicht, Schreckensszenarien sind allerdings unberechtigt.
Es war eine tolle Woche, eine großartige Gruppe, kurz: Wieder mal ein Highlight! Wir freuen uns schon auf die Europa Akademie vom 03.-08. April 2016 in Brüssel mit euch!
Weitere Hintergründe und Einblicke über die Akademie erwarten euch in der kommenden d!rect

(2) Bei der Díko der KSJ in Trier wurde Jutta Lehnert verabschiedet. Sie war 21 Jahre Geistliche Leitung auf Diözesanebene. In ihrer Abschiedsrede sagte sie: "Durch Euch habe ich immer an die Demokratisierung der Kriche glauben können."Sie bedankte sich bei allen mit kleinen Geschenken. Auch Bundesgeist Holger war vor Ort, um Juttas Engagement und immer geistreiche und intellektuelle Beiträg auf der Bundesebene zu würdigen. Sie und ihr Charisma werden uns fehlen.
Auf dem Bild überreicht Jutta ihrer Nachfolgerin Susi eine Bibel in gerechter Sprache. Susi, die KSJ Bundesleitung freut sich auf die Zusammenarbeit mit Dir.

(3) Das European Committee tagte in Rom; Bundesleitung Ozan war mit zwei weiteren KSJlerInnen für unseren Verband mit dabei. Was nach den Berichten der einzelnen Organisationen schon deutlich wird: Trotz der z.T. großen Unterschiede gibt es doch viele Themen die Jugendverbände in ganz Europa bewegen.Zum Beispiel die Situation der Geflüchteten oder Veränderung im Schulsystem, die gerade in vielen Länern stattfinden. Zudem wurde das Jahresbudget wurde verabschiedet, die Satzung abgepasst und die Aktivitäten für das nächste Jahr geplant. Es wird etwa im Februar eine gesamteuropäische Woche in Östrereich geben.

(4) Im Liudgerhaus der Diözese Münster in der Münsteraner Innenstadt tagte der KMF-Herbstrat mit knapp vierzig Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Bei durchaus spätsommerlichen Temperaturen standen unter anderem die Debatten um den Namen- und Logofindungsprozess sowie eine inhaltliche Arbeitseinheit zur Frage der Ausrichtung der KMF auf die unterschiedlichen angesprochenen Zielgruppen auf dem Programm. Zudem wurden im Rahmen der ND-KMF e.V. Mitgliederversammlung Norbert Mazurowicz nach zehn Jahren als Kanzler sowie Dr. Hans-Christian Vatteroth nach fünf Jahren als Mitglied des Vorstandes verabschiedet. Zur neuen Vorsitzenden des ND-KMF e.V. wurde am Sonntagvormittag unsere KMF-Leiterin Dr. Claudia Lücking-Michel gewählt. (Quelle/Bild: KMF)

(5) Gemeinsam mit den jugendpolitischen Sprecherinnen und Sprechern der Fraktionen Marcus Weinberg (CDU/CSU) Sönke Rix, (SPD) Beate Walter-Rosenheimer (B90/Die Grünen) und Norbert Müller (Die Linke) hat der BDKJ zum parlamentarischen Frühstück eingeladen. Der Bundesvorstand und Vertreterinnen und Vertretern aus den Diözesan- und Mitgliedsverbänden diskutierten zu den Themen „Junge Menschen auf der Flucht", „Freiräume für Kinder und Jugendliche", „jugendgerechte Haushaltspolitik", „gerechte Generationenpolitik" und „Europa". Unsere Geistliche Bundesleitung Holger war für uns vor Ort. (Quelle/Bild: BDKJ)