Mai Rückblick - Was bewegte die KSJ?

Mai mit Nummern

(1) Am 13. Mai, lud das KSJ Bundesamt wieder zum "Tag der Begegnung" ein: EhrenamtlerInnen, FreundInnen, UnterstützerInnen der Bundesebene trafen sich bei Grillwurst und Kölsch im Garten der Religionen. Bei schönstem Sonnenschein gab es viele spannende Gespräche und schöne, gemeinsame Momente und natürlich auch den ein oder anderen Einblick ins KSJ Bundesamt.

(2) Das zweite Treffen des Ausschuss "Verstehen und Verändern" hat stattgefunden. Neben intensiven inhaltlichen Diskussionen, z.B. zum Thema Landraub, wurde das wweitere Vorgehen des Ausschuss bis zur BUKO geplant.

(3) Im Mai fand die Diözesankonferenz der KSJ Münster statt. Es wurde gewählt, verabschiedet und viel diskutiert. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Markus Gemeine für seine Arbeit als Diözesanleiter und ein dickes herzlichen Glückwunsch an Frauke Marzinek zur Wahl als Diözesanleiterin! Vielen Dank für euer Engagement!

(4) Am letzten Mai-Wochenende hat sich nicht nur ein Ausschuss getroffen, sondern gleich zwei waren zu Besuch im Bundesamt:
Der ‪#‎ZuSchuss‬ (oder auch Zukunftsausschuss) der mit der Auswertung der Fragebögen begonnen hat und daraus erste Schlüsse gezogen hat. Die ersten Ergebnisse werden euch schon bald zukommen!
Außerdem tagte auch noch der Genderausschuss in den Räumen der KSJ Diözese Köln. Hier wurde weiter an der inhaltlichen Ausrichtung der noch offenen Anträge gearbeitet, sowie das Konzept für die Arbeitshilfe zur gendergerechten Sprache erarbeitet.
Es war ein äußerst produktives Wochenende und wir (die Bundesleitung) sind froh über so viel ehrenamtliches Engagement in den Ausschüssen und eure Unterstützung!

(5) Das Hauptberuflichentreffen hat stattgefunden! Es trafen sich KSJ-BildungsreferentInnen, um sich untereinander auszutauschen und sich Anregungen aus anderen Diözesen zu holen. Themen waren dabei u.a. die Arbeit mit Gruppen vor Ort oder die ihaltliche Ausrichtung der KSJ. Nochmals vielen Dank an alle die da waren, für die vielen guten Ideen und Anregungen.