November Rückblick - Was bewegte die KSJ?

November mit Nummern

(1) Die Diözesankonferenz der HamburgerInnen fand in Büsum statt. Neben einem Grusel-Planspiel gab es Anträge und einen Studienteil. Besonders erfreulich ist das neue,alte Diözesanleitungsteam! Herzlichen Glückwunsch an Lea, Alex, Kathi, Aleks, Niki und Björn! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

(2) Unser Bundesgeist Holger vertrat die KSJ bei der bundesweiten Schulpastoraltagung aller Diözesen in Hamburg, die sich alle zwei Jahre trifft. Themen waren u.a. wie heute Evangelisierung an Schule gelingen kann; es gab viele Praxisbeispiele. KSJ gilt nach wie vor als möglicher Partner im schulpastoralen Kontext. Mit dabei auch der ehemalige Bundesgeist Bernhard Mosbacher, für die Schulpastoralabteilung im Erzbistum Köln.

(3) Auf der DiKo der Diözese Freiburg wurde viel diskutiert: Satzungsänderungen hielten die TN auf Trapp. Aber natürlich nicht nur: Studienteil, kollegialer Austausch, Verabschiedungen, Wahlen und eine Firmung! Vielen Dank an Paul und Vani, die viele von den BuKos kennen, und vielen Dank an Tille und Doro! Herzlich Willkommen im (neuen) Amt: Sebastian, Raphael, Pia und Manuel.

(4) In Ludwigshafen fand die BDKJ Bundeskonferenz der Mitgliedsverbände und der Diözesanverbände statt. Auch die KSJ war dabei - nicht nur die Bundesleitung, sondern auch in den Diözesanvorständen gibt es den ein oder anderen KSJler. Es gab zwei gemeinsame Studienteile; einmal zur Theologie der Verbände und einen zur Mittleren Ebene/Graue Gruppen. Bei letzterem sind wir mit einer Simulierung der Demographischen Entwicklung bis 2050 eingestiegen. Es war ein produktives Wochenende, an dem wir auch gemeinsam für den Frieden gebetet haben.

(5) Diesen Monat traf sich zudem der Gender-Ausschuss im Bundesamt in Köln. Auf dem Programm stand neben einer Teambuilding-Einheit vor allem die Vorbereitung auf die kommende Buko. Lasst euch überraschen!

(6) Auch auf der DiKo in Aachen waren wir zugegen. Insgesamt traffen sich ca. 50 KSJlerInnen am Rolleferberg um über die Zukunft des Diözesanverbandes zu diskutieren, zu wählen und zu verabschieden. Ersteres wurde in einem großen Studienperspektivteil bearbeitet und ein Antrag beschlossen. Gewählt wurden Yannik, Mellie und Doris (herzlichen Glückwunsch!!!) und verabschiedet wurden (leider) Mirjam, Damian und Julian. Nochmal vielen Dank an dieser Stelle!