Oktober Rückblick - Was bewegte die KSJ?

Oktober

(1) Neuzugang im KSJ Bundesamt: Nils trat Anfang Oktober seinen Bundesfreiwilligendienst an der Gabelsbergerstraße an. Wir heissen ihn herzlichst wilkommen und wünschen ihm ein spannendes und interesaantes Jahr in der KSJ Bundesebene. 

(2 & 3) Der Herbstrat fand in Fulda statt. Neben dem Rechenschaftsbericht der Bundesleitung und der Entlastung, über Berichte diverser Auschüsse, des HELIAND und der deZentrale, ging es um nicht weniger als die Zukunft; der Zukunftsausschuss berichtete von den ersten Ergebnissen und lud zur Diskussion ein. Zudem gab es die Reflexion der Suco und die getrennten Konferenzen. Weiterer großer Schwerpunkt war die Vorbereitung der BuKo. Für alle die den Termin noch nicht gespeichert haben: 27.-30.12.2014 auf der Burg Rieneck!

(4) DiözesanleiterInnen trafen sich im Haus der Jugend in Frankfurt. Die DL-Schulung mit Olli und Svenja und Diözesanleitungen aus Ro-Stu, Köln, Regensburg, Mainz und Würzburg bat zum Einen einen wertvollen Austausch und zum Anderen viele neue Infos über die Aufgaben einer DL. Das Fazit: Gute Schulung, viele neue Ideen, neue Bekannte, Zusammenhänge und eine gute Zeit!

(5) Die d!rect Drei 2014 erschien im Oktober: Diese Ausgabe dreht sich um den Frieden in einer Zeit, in der im Monatstakt neue Konfliktherde auszubrechen scheinen und unsere Regierung davon spricht, mehr Verantwortung in der Welt übernehmen zu wollen. Und weil unser Gestalter schon gar nicht mehr weiß, wo sein Wunsch nach Frieden anfängt und wo er aufhört, hat er leider Titel- und Rückseite der Ausgabe verdreht. Auch beschäftigen wir uns mit einigen Sommerfahrten und der SummerConnection.

(6) Verabschiedung: Max Niessen hat nun insgesamt 4 Jahre als Coordinator der europäischen KSJ (Jeci-Miec) diese geleitet. Max kommt aus der KSJ-Stadtgruppe Geilenkirchen (Diözese Aachen). Er hat die europäische KSJ wieder weit nach vorne gebracht und sich mit großem Engagement und Herzblut eingesetzt. Wir danken im sehr für sein Engagement und wünschen ihm alles gute für die Zukunft.