Weihnachten 2013

„...sie gebar ihren Sohn und legte ihn in eine Krippe...weil in der Herbege kein Platz für sie war.“     Lk, 2, 7

Menschen sind auf der Flucht.
Menschen suchen einen Ort für sich und ihre Familie, ihre Kinder.
Menschen suchen nach Geborgenheit, nach Lebensumständen, die ihnen Schutz und Entfaltung ermöglichen.
Hat sich in den vergangenen Jahrhunderten irgendwas verändert? So dass wir heute sagen könnten, das haben wir längst überwunden? Allein, wenn wir auf Europa schauen, kommen uns viele Zweifel.
Die Weihnachtsbotschaft sagt: Gott steht auf der Seite der Vertriebenen, der Flüchtenden, der Heimatlosen, der Suchenden.
Das macht ruhig und froh!

Wir wünschen eine gesegnete Weihnachtszeit
und alles Gute für 2014!

Die KSJ Bundesleitung und Team

(Foto: Judith Behnen / Mit freundlicher Genehmigung  von www.Jesuitenmission.de)