b:

Herbstrat 2013

Der Sommer neigt sich dem Ende und hier im Bundesamt laufen die Vorbereitungen für den Herbstrat auf Hochtouren. Alle nötigen Unterlagen findet ihr im internen Bereich unter Konferenzen.
Wir freuen uns schon auf den Rat mit euch in Essen-Kettwig!

Frühjahrsrat 2013

Bald ist es so weit. Vom 15. - 17. März 2013 findet der KSJ Frühjahrsrat auf der Neuerburg statt. Die Unterlagen für die Konferenz findet ihr im internen Bereich.

Bundeskonferenz 2012

Die ersten Texte für unsere Bundeskonferenz 2012 sind online. Im internen Bereich (Konferenzen) findet ihr den Zeitplan, die kommentierte Tagesordnung und viele Anträge.

Drittes Treffen Gender Ausschuss

Das dritte Treffen des Gender Ausschuss in Berlin ist super gelaufen. Der Ausschuss bereitet den Studienteil für die Bundeskonferenz 2012 vor. Ihr könnt schon mal gespannt sein und Euch auf lustige Inputs gefasst machen!


Sommerakademie: Es sind noch Plätze frei!

 Lust auf einen spontanen Trip nach Berlin? Dann meldet Euch schnell noch für die Sommerakademie vom 16. - 21. September an!

Das Thema in diesem Jahr ist "Der Gläserne Mensch - Tausche Freiheit gegen Sicherheit?!". Es gibt Gespräche mit Politikern, Besuche beim Justizministerium, im Bundestag und bei der US Botschaft und natürlich kommt das kulturell Programm auch nicht zu kurz.

Den Flyer mit weiteren Infos findet Ihr hier.


Mach et juut!

Ende Juli hieß es Abschied nehmen von unserer rheinischen Frohnatur Mätes (Martin Sander). Nach 12 Jahren in der KSJ wird er uns nun nicht mehr auf Bukos, Räten und SummerSails begleiten. Mätes wird ab August als haupamtlicher Diakon in Alfter (bei Bonn) gebraucht. Mit schwerem Herzen lassen wir ihn nun weiter ziehen. Wir danken ihm ganz herzlich für alles, was er in und für die KSJ getan hat! Mehrere Summersails, Tour for one world, jede Menge BuKos... sein Engagement war weit über das normale Engagement hinaus.
Wir wünschen ihm und seiner Familie alles erdenklich Gute für den neuen Weg und Gottes.
Alles, Leinen los und frischen Wind in die Segel!
Es war eine tolle Zeit!

Wer Mätes auch noch persönlich verabschieden möchte, kann das auf der BuKo 2012 in Altenberg tun, nähere Informationen aber zu entsprechender Zeit!


Endlich Sommerferien!








Das Bundesamtsteam wünscht Euch allen einen superfamosen Sommer! Viel Spaß in den Zeltlagern, auf den Segeltouren und bei den anderen Aktionen, die Ihr für den Sommer geplant habt. Genießt die Sonne!











Abgänge und neue Gesichter im Bundesamt

 

 

 

 

Nach über vier Jahren als Bundesleiter hat Dominik Haupt sein Amt zum 1. Juni 2012 nieder gelegt. Wir danken ihm für eine tolle Zeit in der er unter anderem die Summersail 2010 organisierte und die Neustrukturierung und die Verschmelzung des Verbandes mitangeschoben und maßgeblich begleitet hat. Es waren anstrengende aber vor allem auch schöne Jahre die wir mit ihm als Bundesleiter verbringen durften.
Wir wünschen ihm viel Erfolg und viel Freude in seinem neuen Tätigkeitsbereich, dem BDKJ Aachen, wo er nun als Referent für Finanzen und Organisation tätig ist.

 

 

 

 

Aber wir trauern nicht nur im Bundesamt, sondern wir freuen uns auch die neue Referentin für Finanzen, Silvia Jäschke im Bundesamt begrüßen zu dürfen. Sie wird die nachfolge von Martin Sander antreten, welcher uns ende Juli verlässt. Wir freuen uns auf eine Gute Zusammenarbeit mit ihr.

 

 

 

 

 

 

 



Frühjahrsrat und Bundeskonferenz tagen in Bonn

 

 

 

 


 

 

Das letzte Wochenende brachte durch gelungene und sehr konstruktive Konferenzen die KSJ einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft. Neben intensiven Beratungen zum Zukunftsprozess, zu einer Mitgliedsbeitragserhöhung und der Veränderungen im Bundesleitungsmodell, stand die Wahl zur Geistlichen Verbandsleitung auf der Agenda. Auf der am Samstag stattgefundenen Bundeskonferenz, an der etwa achtzig DiözesanleiterInnen und Delegierte der Diözesanverbände teilgenommen haben, wurde Pater Holger Adler SJ einstimmig zum neuen Geistlichen Verbandsleiter der KSJ gewählt. Am 1.9. beginnt seine Amtszeit, die aber leider auch gleichzeitig den Abschied von unserem ehrenamtlichen Bundeskaplan Bernd Hagenkord SJ mit sich bringt. Wir danken Bernd für sein Engagement für die KSJ. Wir freuen uns dennoch nach anderthalb Jahren Vakanz einen neuen Geistlichen Verbandsleiter gefunden zu haben.

Im weiteren Verlauf der Bundeskonferenz berichtete, der auf der letzten BuKo neu entstandene Gender AK, der Bundesfrauen- bzw. Bundesmännerkonferenz. Der AK berichtete von seiner bisherigen Arbeit und verständigte sich darüber welche Form, Inhalte und Struktur diese Konferenzen in Zukunft haben sollen. Anschließend wurde bei Grillen, Chillen, Fußball und Tombola der Abend gemütlich ausklingen gelassen.

Der nächste Morgen stand ganz im Zeichen neuer Entscheidungen, der durch die Bundeskonferenz unterbrochene Frühjahrsrat verabschiedete ein neues Bundesleitungsmodell, sowie eine Beitragserhöhung und die Gründung der Arbeitsgruppe Mitgliederwesen. Das Bundesleitungsmodell soll schrittweise eingeführt werden und bis zum Jahr 2014 vollständig umgesetzt sein. Das neue Modell soll eine stärkere Profilierung der einzelnen Tätigkeitsbereiche der Bundesleitungsmitglieder gewährleisten und dem Verband ein größeres Einsparpotenzial ermöglichen.    

Leider konnten sich die Delegierten aber nicht nur über neugewählte Bundesleitungsmitglieder freuen, sondern mussten auch die Rücktritte zweier Bundesleitungsmitglieder zur Kenntnis nehmen. So war es leider die letzte KSJ-Konferenz für unseren Bundesekretär „Mätes“ Sander. Martin wird uns zum August verlassen und zukünftig als Diakon im Erzbistum Köln tätig sein. Dafür gibt es aber bereits eine Nachfolgerin, die das Bundesamt ab Juni verstärken wird.  Wir freuen uns auf unsere neue Referentin für Finanzen Sylvia Jäschke,

Leider ist dies aber nicht der einzige Abgang aus der KSJ-Bundesleitung, denn Bundesleiter Dominik Haupt wird uns schon am Ende dieses Monats verlassen. Er wird ab Juni das Referat für Finanzen und Organisation beim BDKJ Aachen übernehmen. Wir danken ihm sehr für sein langjähriges Engagement.

Alles in Allem schauen die TeilnehmerInnen der Konferenzen und ganz besonders die Bundesleitung motiviert und positiv auf die Zukunft der KSJ. Trotz dieser massiven personellen Veränderungen ist man sich einige, dass die anstehenden Aufgaben gut bewerkstelligt werden können und der Verband für die kommenden Herausforderungen gut aufgestellt ist. Besonders deutlich wurde, dass sich der Verband auf die zahlreichen Ehrenamtlichen verlassen kann und die Bundesleitung engagiert unterstützen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Bundeskonferenz beschließt Erstarkung der KSJ

 
       

In der letzten Woche des Jahres 2011, tagten traditionsgemäß die KSJ Bundeskonferenzen im Haus Altenberg. Die Konferenz setzte wichtige Meilensteine im Zukunftsprozess. Die intensiven innerverbandlichen Diskussionen um die strukturelle Ausrichtung der KSJ sollten zu einem Ergebnis gebracht werden. So standen Änderungen der Ordnung und Geschäftsordnung an und schließlich die Frage ob die beiden Verbände Heliand Mädchenkreis und Schülergemeinschaft im Bund Neudeutschland verschmelzen sollten.

Eine deutliche Mehrheit der Delegierten sprach sich für diesen Vorschlag aus.

Somit konnten die Bundesleitungen den Verschmelzungsvertrag am 29. Dezember unterzeichnen. In Kraft traten diese Veränderungen dann zum 30. Dezember 00:00 Uhr. Ausgelassen wurde dieser Schritt von den Delegierten im Rahmen eines Festaktes gefeiert. Ebenfalls Anlass zur Feierstimmung war das 40-jährige Jubiläum der KSJ. Mit zahlreichen Ehemaligen Bundesleitungen und vielen Gästen wurden die letzten vierzig Jahre Revue passiert lassen.

Am 30. Dezember konnten die Bundesleitungen die Delegierten dann zur ersten Bundeskonferenz des neuen Jugendverbandes Katholische Studierende Jugend begrüßen. Im Rahmen der Gründungskonferenz wurde dann u.a. der neue Projektausschuss Gender besetzt werden.

Neben all den intensiven Diskussionen um Satzungen, Anträge und „Redefluss im Reißverschluss“ kam der gesellige Teil der Konferenz selbstverständlich nicht zu kurz. Im bayerischen BuKo-Café gab es regionale Spezialitäten und zünftige Blasmusik. Auch der traditionelle Weihnachtsmarkt wurde musikalisch untermalt, hier reichte die Bandbreite von klassischen Weihnachtsliedern bis zu Kölschen Karnevals-Schlagern von Brings, den Höhnern und Co.

Die letzte und erste Bundeskonferenz der KSJ setzte klare Zeichen zur weiteren Zusammenarbeit mit den beiden Erwachsenenverbänden Kreis katholischer Frauen im Heliand Bund und der Gemeinschaft katholischer Männer und Frauen. Hierzu wurde die Bundesleitung der KSJ beauftragt eine begleiteten Dialog- und Sondierungsprozess mit den Verbänden zu starten.

 
     
     
 
       


Frohe Weihnachten

     

 

Große Leuchtreklamen und Lichterketten überall,

das scheint uns zwar mittlerweile normal, doch es lenkt vom Wesentlichen ab:

Jesus wurde in einem Stall geboren. Gott ist für uns Mensch geworden.

Unsere Hoffnung ist oft im Kleinen und Unscheinbaren verborgen.

Weihnachten ist nicht dazu da, alles noch größer, greller und bunter zu machen.

Vielmehr sollten wir uns darauf besinnen, dass das Geheimnis des Lebens in den einfachen Dingen liegt.

Die KSJ Bundesleitung und das Team aus dem Bundesamt wünschen Euch ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest im Kreis Eurer Liebsten.

Dass Ihr eine schöne und ruhige Zeit verbringt, in der Ihr Platz zur Besinnung findet und Euch an kleinen, wunderbaren Dingen erfreuen könnt.

     


Einladung zum Festakt

     

 

Die Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Studierenden Jugend feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen.

Vielen von Euch haben in den vergangenen Jahren unsere Verbände intensiv begleitet und geprägt.

  Wir wollen auf der kommenden Bundeskonferenz einen neuen und mutigen schritt gehen. Im letzten Jahr haben wir im Rahmen des Zukunftsprozesses viel diskutiert, gerungen und beraten und wir haben die Zukunft im Blick. Der Heliand Mädchenkreis und die Schülergemeinschaft im Bund Neudeutschland verschmelzen und:

Wir Gründen die KSJ!

Wir wollen das gemeinsam mit Euch feiern und zurück blicken auf 40 Jahre Engagement in Schule, Kirche und Gesellschaft und freudig nach vorne blicken auf viele weitere Jahre, die da sicherlich noch kommen werden!

Die Jubiläumsfeier findet am 29.12.2011 statt, wir freuen uns Euch ab 17:00 Uhr in der Jugendbildungsstätte Haus Altenberg begrüßen zu dürfen.

Wir haben uns bemüht, alle persönlich einzuladen, leider haben wir oftmals veraltete Adressen. Deshalb seid uns nicht böse, wenn wir auch auf diesem Weg einladen. Wir freuen uns auf euer kommen!

Die Teilnahme mit Bankett-Buffet kostet 20€

Die Übernachtungen mit Frühstück kosten:

·Im Doppelzimmer 45€

·Im Einzelzimmer 55€

Anmelden könnt ihr euch über altenberg2011@ksj.de oder im Bundesamt

 
     


Unterlagen für die Bundeskonferenz 2011 im Versand!

     

 
Mit riesigen Schritten geht es auf die diesjährige Bundeskonferenz der Katholischen Studierenden Jugend, sowie auf die Jahreskonferenzen der beiden Verbände Heliand Mädchenkreis und Schülergemeinschaft im Bund Neudeutschland zu.
Die Konferenzen stehen ganz im Zeichen des Zukunftsprozesses. Dies kann man auch an der Fülle der Konferenzunterlagen erkennen. In den kommenden Tagen werden die Unterlagen bei den Delegierten und in den Diözesanbüros per Post eintreffen. Ein Teil der Unterlagen steht auch bereits im internen Bereich zur Verfügung. Da es wohl auch noch einige Ergänzungen in den Konferenzunterlagen geben wird, bitten wir Euch, immer mal wieder `reinzuschauen, ob es neue Unterlagen gibt. Besonders solltet Ihr
auf die Aufstellung der KSJ Satzung und Geschäftsordnung achten. Hierzu werden wir in
den kommenden Wochen voraussichtlich immer wieder mal neue Versionen online stellen.
Ihr erkennt dies an dem Dateinamen, der mit einer fortlaufenden Zahl und dem
Einstelldatum versehen wird. Der wirklich letzte Aktualisierungstag wird Dienstag der
20.12.2011 sein.

Da wir davon ausgehen, dass wir auch am letzten Konferenztag (30.12.2011) Entscheidungen treffen müssen und dazu selbstverständlich beschlußfähig sein müssen, werden wir erstmalig für die Rückfahrt aus Altenberg einen Reisebus von Altenberg nach
Köln Hauptbahnhof zur Verfügung stellen.

Der Reisebus wird um 14:00 Uhr in Altenberg abreisen und gegen um 15:00 Uhr am Kölner Hauptbahnhof ankommen.

Bitte meldet Euch frühzeitig für die Rückreise an, damit wir einen Bus in der entsprechenden Größe bereitstellen
können.    
     


Neuer FSJler! JUHU!

Hallo,

ein neues Jahr hat begonnen, also zumindest für mich. Seit dem 1.September 2011 bin ich der neue FSJler im Bundesamt. Mein Name ist Daniel Hammer, ich bin 19 Jahre alt und wohne in Köln. Im Sommer habe ich mein Abitur am Deutzer Gymnasium Schaurtestr. in Köln gemacht.

Die Entscheidung, ein FSJ zu machen, habe ich getroffen, da mir gegen Ende meiner Schulzeit nicht klar war, wie ich in das Berufsleben einsteige. Da ich mich schon immer für Technik interessiert habe, war mir zumindest die Berufsrichtung schon klar. Aber ich wollte zuerst einmal etwas komplett anderes erleben. Genaue Pläne für die Zeit nach meinem FSJ habe ich noch nicht.

Wenn ich nicht im Büro sitze, gehe ich meinen Hobbies nach. Seid meiner Kindheit gehe ich schon schwimmen und betreibe nun Rettungsschwimmsport bei der DLRG in Köln - Rodenkirchen.

Außerdem arbeite ich in meiner Heimatpfarrei gerne mit Jugendlichen und Kindern, sei es im Ferienlager im Sommer, bei KjG Aktionen oder als Messdienerleiter.

Darüber hinaus spiele ich seit einigen Jahren Trompete in einem Blasorchester in Köln-Poll. Es macht mir sehr viel Spaß, Auftritte auf Sommerfesten oder Weihnachtsmärkten zu spielen und den Menschen damit Freude zu bereiten.

In Köln bleibt es auch nicht aus, ein „Karnevalsjeck“ zu werden. Auf die Session freue ich mich jedes Jahr riesig, besonders auf die Sitzungen, sei es bei uns in der Pfarrei oder bei der Karnevalsgesellschaft, in deren Jugendabteilung ich Mitglied bin.

Von meinem Jahr als FSJler erhoffe ich mir, viele neue Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln, welche mein Leben bereichern und mir auf meinem zukünftigen Lebensweg helfen werden. Ich freue mich drauf, neue Dinge zu lernen und Begegnungen mit vielen netten Menschen zu haben.

Euer Daniel

 
 

Volle Kraft voraus!

  Auch wenn in NRW die Ferien noch nicht ganz vorbei sind, gibt es doch einige Bundesländer, in denen das neue Schuljahr bereits begonnen hat.

So wie diesem Schiff liegt vor Euch ein Meer mit vielen neuen Möglichkeiten, Chancen und Erfahrungen. Ihr habt es in der Hand, dieses Schiff zu steuern und in den Hafen zu lenken, in dem Ihr am Ende des Schuljahres oder des Semesters ankommen möchtet.

Wir wünschen Euch allen dabei viel Erfolg und Durchhaltevermögen und freuen uns auf ein weiteres Arbeitsjahr mit Euch!


Das Bundesamt macht Urlaub

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Das gilt auch für die KSJ Bundesleitungen und die Mitarbeitenden im KSJ Bundesamt.

In der Zeit vom 1. August bis zum 15. August ist das KSJ Bundesamt daher nicht regelmäßig zu erreichen. Ab dem 16. August stehen wir euch aber mit der gewohnten Freundlichkeit und Kompetenz wieder regelmäßig zur Verfügung. EMails in der Zeit bitte an bundesamt[at]ksj.de

Wir wünschen allen KSJlerInnen egal wo ihr gerade seid, ob an Nord- oder Ostsee, am Mittelmeer sowie am Atlantik, in den Alpen oder in der Eifel einen wunderschönen Sommer, mit viel Spaß, guten Begegnungen oder einfach nur Ruhe und Entspannung. Kommt gesund und fröhlich wieder nach Hause.

 
 

KSJ-Diözesanverband Passau neu gegründet


  Es gibt schöne Neuigkeiten aus dem Bistum Passau zu vermelden:
Am vergangenen Wochenende (15.-17.07.2011) hat die erste Diözesankonferenz der KSJ Passau seit über 10 Jahren eine neue Diözesanleitung gewählt und somit den bis dato ruhenden Diözesanverband wieder neu belebt.

Die drei Stadtgruppen (Passau, Freyung, Niederalteich) waren mit insgesamt 18 Delegierten in Niederalteich zusammengekommen, um die wichtigsten Grundlagen für die Zusammenarbeit der drei Gruppen auf der jungen Diözesanebene zu legen.

Das zentrale Ergebnis ist die Wahl einer voll besetzen DL und einer beratenden Referentin für Öffentlichkeitsarbeit.

Die drei betreuenden Religionslehrer der Gymnasien haben sich bereit erklärt, die geistliche Leitung kommisarisch zu übernehmen und sich als AK-Schulpastoral der Suche nach einer geistlichen Verbandsleitung zu widmen.

Allen Beteiligten hat es einen riesen Spaß gemacht hat, die Delegierten waren mit voller Konzentration und großem Ernst dabei und auch das Wetter hat es gut gemeint, so dass man am Sonntag abschließend eine wunderbare Paddeltour auf der Donau verbringen konnte.

Neues Gesicht im Bundesamt

Hallo,

Ich bin Christoph Neumann, 16 Jahre alt und komme aus Halle an Saale und bin Mitglied der örtlichen Stadtgruppe.

Ich beginne heute für 2 Wochen im Bundesamt der KSJ mein Praktikum und  bin sehr gespannt und voller Vorfreude auf die anstehende Zeit!

Da ich bislang nur auf Diözesan und Stadtgruppenebene zu tun hatte, wollte ich wissen wie es ist aus Halle einmal heraus zukommen und auf Bundesebene mit zu helfen.

Ich versuche im Großen und Ganzen hier ein wenig den Leuten unter die Arme zu greifen und ihren Alltag nach Kräften zu bereichern.

Christoph

Vielen Dank an Christoph für sein Engagement!

Das Bundesamt

 

Sommerrat beauftragt Prozesssteuerungsgruppe



An zwei Tagen diskutierten 35 KSJlerInnen intensiv über strukturelle Veränderungen der KSJ.
An einem durchwachsenen Sommerwochenende, vom  18. bis 19. Juni fand der außerordentliche Sommerrat in Würzburg statt. Maßgeblich wurde der Rat von der Prozesssteuerungsgruppe vorbereitet und durchgeführt.
In zahlreichen Diskussionen wurden strukturelle Probleme der KSJ herausgearbeitet und nach möglichen Lösungsansätzen gesucht.
Ergebnis des Sommerrates ist die Beauftragung der Prozesssteuerungsgruppe zur "Entwicklung eines einverbandlichen Strukturmodells.". Eine Vorstellung des Modells findet auf dem Herbstrat in Hannover statt.
Der Sommerratsbeschluss wird in den kommenden Tagen auf www.ksj.de zugänglich gemacht.

Neben den Beratungen zur Zukunft der KSJ, gab es ein sehr ansprechendes Abendprogramm der KSJ Würzburg/Bamberg. So hatten die Delegierten des Rates die Möglichkeit Würzburg im Rahmen einer Nachtwächterführung etwas besser kennen zu lernen. Im Anschluss an die Führung konnte man bei fränkischem Wein und Bier den Ausblick von der Festung Marienberg auf das nächtliche Würzbug genießen.  




d!rect im Druck!

Lange hat es diesmal gedauert, bis die erste Ausgabe der d!rect in euren Briefkästen landet. Doch die Zeitschrift ist im Druck und wird in den kommenden Tagen an euch versandt. Die erste d!rect 2011 kommt auch mit einer Neuerung daher: im frischen Design und mit satt Farbe ausgestattet, könnt ihr dieser Ausgabe freudig entgegen blicken.

Das Jahr 2011 hat stürmisch begonnen und wir haben in der d!rect viel Platz für die Geschehnisse in der Welt freigeräumt. Mit KSJlerInnen sprachen wir über die Gewalt nach den Wahlen in der Elfenbeinküste und Uganda, außerdem berichten wir aus dem Jemen und haben einen Reisebericht aus der arabischen Welt vor den Revolutionen.

 

 

 


Bild: © Andreas Spinrath

Frohe Ostern!

2010; Bild: © Janina Stoll

 

Sie gingen in das Grab hinein und sahen auf der rechten Seite einen jungen Mann sitzen, der mit einem weißen Gewand bekleidet war; da erschraken sie sehr. Er aber sagte zu ihnen: Erschreckt nicht! Ihr sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden; er ist nicht hier. (Mk 16, 5f.)

Wer Ostern kennt, kann nicht verzweifeln. Wer die Osterbotschaft gehört hat, kann nicht mehr mit tragischem Gesicht herumlaufen und die humorlose Existenz eines Menschen führen, der keine Hoffnung hat (Dietrich Bonhoeffer und Karl Barth).

Wir wünschen Euch und Euren Familien in diesem Sinne ein gesegnetes Osterfest und erholsame Ferien. Beachtet bitte, dass das KSJ Bundesamt vom 22.04 bis 01.05. 2011 geschlossen bleibt.



19.03.2011; Bild: © KSJ


Frühjahrsrat diskutiert über die Zukunft der KSJ

Vom 18.-bis 20. März trafen sich ca. 30 Verantwortliche der KSJ-Diözesen in Mainz zum traditionellen Frühjahrsrat. Inhalte waren u.a. der Zukunftsprozess, Neues aus den Diözesen, HD- und ND Treffen.

Beim Thema Zukunftsprozess berichtete die PSG von ihrer Arbeit und holte sich die Meinungen der Anwesenden zu verschiedenen Thesen ein, die in die weitere Arbeit einfließen sollen.

Weiterer Höhepunkt war sicherlich der Abend der Traditionen. Alle haben Traditionen aus den Diözesen und Stadtgruppen zum Besten gebracht. Wie es weitergeht? Spätestens auf dem Sommerrat in Würzburg!

 


19.03.2011; Bild: © KSJ


Prozesssteuerungsgruppe hat Arbeit aufgenommen


  Die Prozesssteuerungsgruppe des KSJ Bundesverbandes hat bereits vor einigen Tagen ihre Arbeit begonnen. Im Mittelpunkt der Kick-Off Veranstaltung stand eine Erwartunsgabklärung, die Gruppe verständigte sich auf ihre Arbeitsweise und fand sich als Team zusammen. Einen ersten Eindruck vom Wochenende erhaltet ihr hier.
09.02.2011; Bild: © KSJ



Hochschulpolitische Positionierung

Die Bundeskonferenz 2010 hat eine Hochschulpolitische Positionierung verabschiedet. In dem Text werden Missstände angeprangert und konkrete Ideen vorgelegt, wie man einen gerechten Zugang zu Bildung gestalten kann und wie die Hochschulen ihren globalen Bildungsauftrag erfüllen können.

Den kompletten Text gibt es hier.

 

 


Bundeskonferenz 2010


  Die ordentliche Bundeskonferenz 2010 der Katholischen Studierenden Jugend findet traditionell vom 27.12. bis 30.12. in Altenberg statt.

Die Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen. Doch kurz vor den Weihnachtstagen sind noch einige wichtige Unterlagen eingetroffen. Schaut bitte noch mal im internen Bereich nach, ob Euch alle Unterlagen vorliegen.

Bis dahin wünschen wir Euch, Euren Familien und Freunden, eine ruhige und besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.
12.12.2010; Bild: © KSJ



Zukunftsprozess gestartet

Auf einer zusätzlich einberufenen Bundeskonferenz der beiden KSJ Verbände in Altenberg haben die anwesenden Diözesanleitungen und Delegierten mehrheitlich einen Zukunftsprozess beschlossen. Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher und kirchlicher Veränderungsprozesse will sich die KSJ fit für die Zukunft machen. Es gehe darum, mit viel Energie und Kreativität die KSJ dynamisch und zukunftsfähig zu gestalten, so Dominik Haupt, Bundesleiter der Schülergemeinschaft im Bund Neudeutschland (KSJ-ND).

"Ich glaube es entspricht einer guten KSJ-Tradition nicht immer nur an Einzelfragen oder Symptomen herumzudoktern, sondern den Dingen auf den Grund zu gehen und sie als Ganzes zu betrachten". Dabei sei entscheidend, was die Diözesanverbände und Stadtgruppen von der Bundesebene brauchen, um gut arbeiten zu können.

Die Bundeskonferenz fand im Anschluss an den Herbstrat statt, auf dem der Rechenschaftsbericht der Bundesleitungen diskutiert wurde.

  Herbstbuko

10.10.2010; Bild: © KSJ


Max Niessen in Europäische Leitung gewählt

European Team  

Bereits beim European Committee im September in Litauen wurde Max Niessen (KSJ Aachen) in die Leitung der europäischen KSJ (JECI-MIEC) gewählt. Mit der Bestätigung der Gewählten durch die Heimatverbände und die Proklamation des neuen Teams ist das Ergebnis nun amtlich. Gemeinsam mit Fani Freri aus Griechenland (EKNE Greece) und dem European Coordinator Mihai Floran aus Rumänien (ASTRU Cluj) wird Max Niessen ab Januar die Geschicke der EKSJ lenken. Wir gratulieren ganz herzlich und werden Max nach Kräften unterstützen.

Eine nicht ganz einfache Aufgabe für das European Team 2011 wird der Beschluss des European Committee werden, in einigen Jahren wieder ein kleines Büro in Brüssel zu unterhalten.

26.10.2010; Bild: © JECI-MIEC

   

Politische Sommerakademie 2010

Was ist überhaupt ein Sozialstaat und wie gut ist er in der Bundesrepublik Deutschland umgesetzt? Ist unser Staat nach der Agenda 2010 überhaupt noch sozial? Diesen und vielen anderen Fragen sind 30 Jugendliche vom 12.-17. September 2010 in der Bundeshauptstadt Berlin nachgegangen.

Die Teilnehmenden haben dazu die unterschiedlichsten Gespräche geführt: Ingesamt sechs Bundestagsabgeordnete haben sich während der Woche bereit erklärt, den Jugendlichen Rede und Antwort zu stehen, darunter auch der ehemalige Vizekanzler Franz Müntefering (SPD). Außerdem fanden Gespräche mit der Ver.di Jugend, der Caritas und der Bürgermeisterin aus Marzahn-Hellersdorf statt.

Weitere Höhepunkte der Fahrt waren die Führung und das Planspiel im Deutschen Bundestag, die politisch-historische Erkundung der Stadt entlang der ehemaligen Berliner Mauer sowie der Besuch des Musicals „Linie 1“ und die Besichtigung des ZDF Hauptstadtstudios.

  Müntefering

24.9.2010; Bild: © Simon Ritter


Summerweek und European Committee

Summerweek_2010  

Vom 16.-19. September 2010 treffen sich Delegierte und Leitungen der europäischen KSJ Verbände in Litauen, um Wegmarken für die gemeinsame Arbeit abzustecken. Als oberstes beschlussfassendes Gremium der gemeinsamen Koordination JECI-MIEC befasst sich das European Committee in diesem Jahr u.a. mit der Frage, wo in Zukunft der Sitz der EKSJ sein soll. Die deutsche KSJ wird in Vilnius durch Anne-Carina Göbels, Maximilian Niessen und Dominik Bohnen vertreten.

Bereits im Juli hatte die Summerweek der EKSJ in Cluj-Napoca in Rumänien stattgefunden. Tabea Quecke und Patrick Kaiser waren dort und sind begeistert zurückgekehrt: „Wir können nur jedem empfehlen an den nächsten Aktionen von JECI-MIEC teilzunehmen, vor allem an der Summerweek, und auch mit den anderen nationalen Verbänden in Kontakt zu treten.“  → mehr ...

16.9.2010; Bild: © JECI-MIEC

   

Unsere neue FSJlerin ist da!

Ab dem 01.09.2010 gibt es im Bundesamt eine Veränderung in der Besetzung unserer FSJ-Stelle.

Die "neue" FSJ-lerin heißt Janina Stoll, ist 19 Jahre alt und wird unseren bisherigen FSJ-ler Konrad Koll ablösen, der seine Arbeit zum 14.09.2010 beenden wird.

Wir danken Konrad für sein Engagement und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Das ganze Bundesamt freut sich auf die Zusammenarbeit mit Janina in den kommenden zwölf Monaten.

 


Leinen los!

 

Heute geht es los! KSJlerinnen und KSJler aus ganz Deutschland entern in Harlingen die Schiffe, um fünf Tage lang auf der Summersail gemeinsam Wetter und Gezeiten zu trotzen. → mehr ...

Wir wünschen allen Seglerinnen und Seglern wunderschöne und erholsame Tage auf dem Watten- und Ijsselmeeer. Und natürlich auch allen die zuhause bleiben oder mit ihrer Stadtgruppe bzw. Diözese ins eigene Sommerlager fahren tolle Sommerferien. Passt auf Euch auf und kommt alle gesund wieder.

Das Bundesamt macht nach der Summersail auch ein wenig Ferien und ist daher im August nur eingeschränkt erreichbar.

1.8.2010; Bild: © Bernhard Mosbacher

   

Politische Sommerakademie

Im September 2010 ist es wieder soweit! Die KSJ veranstaltet in Kooperation mit dem Dezentrale e.V. die Politische Sommerakademie in Berlin.

Vom 12. – 17. September geht es kreuz und quer durch das politische Berlin um der Frage nachzugehen: Der Sozialstaat – Leben Totgeglaubte länger?

In gewohnter Manier werden Gespräche mit Parlamentariern, Mitgliedern von Sozialverbänden und Journalisten geführt. Darüber hinaus werden wir am Planspiel des Bundestages teilnehmen, das Arbeitsministerium besuchen und die kulturelle Vielfalt der Hauptstadt genießen.

Politisch – Stylisch – Spannend

Den Flyer mit allen Infos findet Ihr hier.

 
     

Ora et labora

 

Körper und Seele in Einklang zu bringen ist die Grundidee der benediktinischen Maxime "ora et labora" (bete und arbeite). Diese Möglichkeit bieten die gemeinsamen Ora&Labora Tage von KSJ und KMF auf der Neuerburg.

Wer schon immer mal in die Geheimnisse eines Schlagbohrhammers eingeführt werden wollte, der ist vom 19.-22. August 2010 ganz herzlich auf die Neuerburg eingeladen. (Und wem das nicht reicht, für den gibt es auch eine XXL-Version.) Da jede Arbeit auch ihren Lohn wert ist, bekommen KSJ-Mitglieder das ganze für 0,-- € und die Fahrtkosten werden auch noch erstattet!

Aber keine Angst, es wird genug Zeit geben, um auch die Seele mal baumeln zu lassen und die Eifel zu genießen. Dafür sorgen Jutta Lehnert (KSJ Trier) und P. Heribert Graab SJ.

Das KSJ Projekt in diesem Jahr ist übrigens die Überdachung der Feuerstelle auf dem ehemaligen Westturm.

Anmeldung und weitere Infos über die Ora&Labora Seite.

19.7.2010; Bild: © KSJ-Bundesamt

   

Summersail 2010

Eine gute Nachricht für alle, deren Ferienpläne sich zerschlagen haben oder die bisher nicht zur Summersail angemeldet sind, nun aber doch Sehnsucht nach der KSJ und dem Meer bekommen: Es gibt noch freie Plätze bei der KSJ Summersail 2010!

Wenn Ihr also Lust habt vom 1.-6. August mit ca. 320 KSJlerinnen und KSJlern aus ganz Deutschland  im niederländischen Watten- und Ijsselmeer zu segeln, dann meldet Euch ganz schnell im KSJ-Bundesamt. Infos über freie Plätze auf den einzelnen Schiffen findet Ihr in der "Freie Plätze Börse".

 

8.7.2010; Bild: © KSJ-Bundesamt


   Weitere Meldungen 
© 2014 KSJ - Katholische Studierende Jugend | Impressum | Realisierung: trilobit GmbH